Lord Pittsburgh

 

geb. 1999

Voltigierpferd seit 2012

 

Als Lord uns von seinem früheren Besitzer einige Zeit zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt wurde, zeigte sich schnell, dass er unkompliziert im Umgang ist, gegen die Turnerei auf seinem Rücken nichts einzuwenden hat und sich von dem ganzen Voltigiertrubel überhaupt nicht aus der Ruhe bringen lässt. Daher wurde er 2012 unser neues Vereinspferd. Auch der Turnierrummel beeindruckt ihn kaum, wie er zunächst im Rahmen von Voltigierpferde-prüfungen bewies. Inzwischen wird Lord schon lange sowohl beim Training der Fortgeschrittenen der Gruppe II als auch jeden Montag im Kindervoltigieren eingesetzt. Mit verschiedenen Breitensportgruppen war er in den letzten Jahren an mehreren Voltigiertagen am Start. Auch wenn das Voltigieren auf ihm nicht immer ganz einfach ist und er so seine Eigenheiten mit sich bringt, ist unser Senior doch stets ein zuverlässiger und sehr gutmütiger Partner auch für unsere Jüngsten.

 

 

Inzwischen befindet sich Lord wieder in Privatbesitz, steht dem Verein aber weiterhin zur Verfügung. Wenn er nicht grade beim Voltigieren im Einsatz ist, genießt er gerne ausgiebige Ausritte, am liebsten zusammen mit seinen "Kumpels" Nemo und Tassilo. Großen Spaß hat er auch am Springen, nur davon, dass Dressurarbeit nunmal auch für ein Voltigierpferd ab und an sein muss, konnten wir ihn bisher noch nicht wirklich überzeugen.